Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
a) Wir verkaufen ausschliesslich aufgrund unserer AGB. Diese sind vollumfänglich Inhalt jedes Verkaufsabschlusses. Andere Einkaufsbedingungen des Bestellers gelten nur, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind.
b) Sofern durch uns eine Auftragsbestätigung ausgestellt wird, ist diese für Umfang und Ausführung der Lieferung allein massgebend.
c) Preisanpassungen infolge Änderung der Markverhältnisse oder wegen Kursschwankungen müssen wir uns vorbehalten. Unsere Preislisten und Offerten sind nur innerhalb allfällig speziell offerierten Bindungsfristen verbindlich.
d) Durch Erteilen einer Bestellung werden unsere Lieferbedingungen vom Besteller anerkannt. Abweichungen oder sonstige Abmachungen haben nur Gültigkeit, soweit sie von uns schriftlich bestätigt werden.

2. Preis

a) Preisänderungen auf Artikeln in unseren Katalogen und Preislisten oder im Online-Shop sind vorbehalten. 
b) Der Mindestfakturawert in der Schweiz beträgt CHF 30.00. Für Sendungen unter CHF 30.00 wird ein Kleinmengenzuschlag von CHF 10.00 berechnet.
c) Allfällige Grundrabatte bzw. Handelpreise gewähren wir ab CHF 60.00.
d) Unsere Preise verstehen sich - sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist - in Schweizerfranken und exkl. MWST. Es ist auch in dieser Währung zu erfüllen.

3. Versand
Alle Sendungen reisen auf Gefahr des Käufers.
Die Art des Versandes erfolgt nach unserer Wahl. Für alle Sendungen werden Porto und Verpackung an den Besteller weiterverrechnet. Bei Werk-Lieferungen werden unabhängig vom Auftragswert die durch den Lieferanten in Rechnung gestellten Kosten weiterverrechnet. Wird eine Bestellung auf mehrere Lieferanschriften ausgeführt, werden die Versandkosten pro Lieferanschrift erhoben. Wenn der Kunde eine Teillieferung wünscht fallen zweimal Portokosten an. Die Firma behält sich das Recht vor, die Ware per Vorauskasse zu versenden. Für Express-Sendungen berechnen wir einen Zuschlag. Verpackungen verrechnen wir zu Selbstkosten. Bei der Bestellung für eine Lieferung ins Ausland kann der Versand gesondert in Rechnung gestellt werden.

4. Rücksendungen / Retouren
Rücksendungen müssen bei uns angemeldet werden. Nicht angemeldete Rücksendungen kann die Annahme verweigert werden. Rücksendungen haben ebenfalls innert 5 Tagen Frist zu erfolgen und müssen vorgängig durch uns genehmigt werden. Nach Ablauf dieser Frist werden keine Beanstandungen, ausser bei Garantieansprüchen, mehr angenommen. 
Für die Bearbeitung von Retouren wird pauschal CHF 15.00 und die Portokosten in Rechnung gestellt. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung in Form von Bargeld. Sie haben kein Rückgaberecht für Hygieneware oder Textilien sowie für Waren, die nach Ihrer Spezifikation angefertigt wurden, das heisst die eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Zurückgesandte Ware wird ausgetauscht oder auf Wunsch eine Warengutschrift ausgestellt. Es wird nur Ware in Originalverpackung akzeptiert. Im Übrigen gelten Art. 201 und 210 OR (Verjährung der Klagefrist mit Ablauf eines Jahrs nach Lieferung der Ware). Bei einer Verschlechterung der Ware, Nutzung, falsche Anwendung, Testen oder unsachgemässe Anwendung oder Verpacken werden die Minderung der Ware und Umtriebe in Rechnung gestellt.

bei beschädigter Ware
Die Ware wird in transporttüchtigem Zustand durch uns Mediafit Swiss Int. GmbH versendet. Die Frist für die Meldung von beschädigter Ware beträgt 5 Tage. Ist die Verpackung sichtlich defekt so ist wie folgt zu verfahren: 

a) beim Versand mit DPD darf die Ware mit dem Vermerk „Annahme unter Vorbehalt“ oder nicht gar angenommen werden. Die Mediafit Swiss Int. GmbH ist in beiden Fällen sofort zu informieren. Bei der Annahme unter Vorbehalt bitten wir Sie die Sendung zu kontrollieren. Bei schadhafter Ware wird diese zurückgenommen. 

b) Bei Versand mit der schweizerischen Post ist die lokale Poststelle sofort zu informieren

c) bei Versand mit Spedition (Lastwagen) ist der Schaden auf den Frachtpapieren zu vermerken mit „Annahme unter Vorbehalt“ 

bei falsch bestellter Ware

Falsch bestellte Ware muss innerhalb 10 Tagen angemeldet werden. Mediafit Swiss Int. GmbH entscheidet, ob diese retourgenommen werden und wieviel für die Umtriebe berechnet wird. Danach und bis 3 Monate wird ein Abschlag von 25 %, mindestens aber CHF 25.- vorgenommen. Lieferungen, welche mehr als 3 Monate zurückliegen, werden nicht mehr zurückgenommen.

Folgende Produkte werden grundsätzlich nicht zurückgenommen: Hygiene-Artikel, Sonderanfertigungen, Spezialbestellung, Artikel, welche Mediafit Swiss Int. GmbH nicht Standart im Programm führt, Bücher und Audioträger 

Verpackung von Retouren

Verpacken Sie die Artikel sorgfältig, nicht frankierte Sendungen werden von uns nicht angenommen. Artikel ohne Originalverpackung, angebrochene Verpackungen oder Handelseinheiten, geöffnete und gebrauchte Artikel können nicht zurückgenommen werden

Dokumente / Adresse

Bitte legen Sie der retournierten Ware eine Kopie der Rechnung oder ein Lieferschein bei, damit die Sendung eindeutig einem Kunden zugewiesen werden kann.

5. Lieferungsverpflichtung
a) Die offerierten und akzeptierten Liefertermine werden von uns bestmöglichst eingehalten. Sie entsprechen den im Zeitpunkt der Auftragsbestätigung vorliegenden Materialbeschaffungsmöglichkeiten. Die definitive Auftragsannahme durch das Lieferwerk bleibt dabei vorbehalten.
b) Falls der Besteller uns die für die Ausführung nötigen Angaben nicht oder nicht rechtzeitig zustellt.
c) Falls die vereinbarten Zahlungsbedingungen nicht oder verspätet erfüllt werden.
Bei Lieferungsverzug ohne grobes Verschulden unsererseits wird jeder Schadenersatzanspruch wegbedungen.

6. Zahlungskonditionen
a) Sofern keine anderweitigen Zahlungsbedingungen schriftlich bestätigt wurden,  gelten 15 Tage netto, ohne Skonto
b) Bei Zahlungsverzug ist ein Verzugszins von 5 % vereinbart, der ohne separate Inverzugsankündigung geschuldet ist

7. Sonderanfertigungen
a) Für Spezialanfertigungen behalten wir uns eine Mehr- oder Minderlieferung von
10 % vor und diese können grundsätzlich nicht retour genommen werden.
b) Für die Richtigkeit der uns vom Kunden zugestellten Bestellunterlagen, insbesondere der Zeichnungen, Materialspezifikationen etc., lehnen wir jede Haftung ab. Diesbezüglich unterhalten grundsätzlich wir keinen Änderungsdienst.

8. Eigentumsvorbehalt
Das Eigentum an der gelieferten Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der mediafit Swiss International GmbH.

9. Garantie, Inhalt, Begrenzung
a) Unsere Garantie erstreckt sich, sofern nicht schriftlich etwas anderes  vereinbart wurde, entsprechend der Garantie unserer Lieferwerke vom Tage der Ablieferung an auf alle innerhalb der vereinbarten Garantie auftretenden Fehler, sofern diese nachweisbar ihre Ursache in schlechtem Material oder fehlerhafter Fabrikation haben. Unsere Haftung beschränkt sich jedoch, nach unserer Wahl, auf Ersatz der mangelhaften Gegenstände oder Vergütung des Fakturawertes der nicht ersetzen Gegenstände. Jede weitergehende Gewährleistung, insbesondere auch die Haftung für Kosten der Demontage oder Neumontage, sowie für irgendwelchen Schaden, der unmittelbar oder mittelbar durch die gelieferten Gegenstände selbst, deren Gebrauch oder Mangel entsteht, wird abgelehnt. Änderungen oder Reparaturarbeiten sowie die Nichteinhaltung der Betriebsbedingungen heben unsere Gewährleistung auf.
b) Von der Garantie ausgenommen sind alle Mängel, die auf normale Abnützung, mangelhafte Wartung, unsachgemässe Behandlung, Überbeanspruchung und Einwirkung Dritter zurückzuführen sind. Unsere Garantiepflicht erlischt, wenn der Empfänger ohne unsere Einwilligung Änderungen an den gelieferten Gütern vornimmt.
Als zugesicherte Eigenschaften gelten die Angaben in der jeweiligen letzten Edition unserer Kataloge und Prospekte; jede Neuauflage annulliert die Angaben früherer Auflagen. Von dieser Zusicherung ausdrücklich ausgenommen sind Normänderungen (DIN, ISO, SN) sowie Preisänderungen. Eigenschaften, welche über die Angaben in der jeweils jüngsten Edition unserer Kataloge und Prospekte hinausgehen, gelten nur dann als verbindlich zugesichert, wenn dies schriftlich erfolgt ist.
Prüfungserscheinungen werden ohne Veränderung der technischen Angaben aus den entsprechenden Lieferscheinen und Qualitätsattesten unserer Lieferanten erstellt.
c) Nach Lieferung der Ware trägt der Besteller die Verantwortung, dass die Rückverfolgbarkeit auf uns als Lieferanten sichergestellt ist.
d) Der Besteller prüft die Vertragsgegenstände bei Lieferung gemäss OR.
Allfällige Mängel sind sofort, spätestens aber 10 Tage nach Lieferung der Ware oder Entdeckung des Mangels zu rügen. Die Mangelanzeige hat durch eingeschriebenen Brief zu erfolgen.
e) Mit der Mängelanzeige erhalten wir das Recht, den mitgeteilten Schaden durch eigene Mitarbeiter oder Experten unserer Wahl überprüfen zu lassen.
f) Unsere Garantieleistung besteht darin, dass wir nach unserer Wahl entweder spesenfrei Ersatz liefern oder eine angemessene Preisminderung vornehmen.
g) Wir haften im Rahmen der gesetzlichen Produktehaftpflicht für Personen- und Sachschäden einschliesslich der Vermögensschäden, welche auf einen Personen- oder Sachschaden zurückzuführen sind. Jede weitergehende Haftung wird wegbedungen.

10. Annullierungen
a) Die Annullierung von Aufträgen setzt unser ausdrückliches schriftliches Einverständnis sowie die Übernahme unserer Auslagen für Material, Löhne und Unkosten voraus. Beanstandungen in Qualität und Abmessung einer Lieferung berechtigen nicht zur Annullierung von Restlieferungen einer Bestellung.
b) Wir sind zum Rücktritt von eingegangen Lieferverpflichtungen berechtigt, wenn sich die finanzielle Situation des Bestellers wesentlich verschlechtert hat oder sich anders präsentiert als uns dargestellt.

11. Sicherheitsbestimmungen
Die Einhaltung der allgemeinen und der örtlichen Sicherheitsbestimmungen sowie die entsprechenden Unterweisungen des Personals obliegen ausschliesslich dem Besteller.

12. Erfüllungsort
Erfüllungsort ist für beide Parteien Affoltern am Albis (Schweiz).

13. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
a) Sollte eine Geschäftsbedingung ungültig sein, gelten die anderen weiterhin. Abweichende Abmachungen bedürfen der Schriftform. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden widersprechen wir hiermit. 
b) Es gilt schweizerisches Recht. Das Kollisionsrecht sowie das UN-Kaufrecht sind ausgeschlossen. Gerichtsstand ist Affoltern am Albis (Schweiz).

14. Verbindlicher Originaltext
Falls sich zwischen der deutschen und einer anderssprachigen Fassung dieser AGB Differenzen ergeben, gilt der deutsche Originaltext.